Home Kontakt     
 

Sachunterricht

Verkehrserziehung

Aus den vielfältigen Themen des Sachunterrichts stellen wir im Folgenden zwei Teilbereiche exemplarisch vor:

Ein zentraler Bereich unseres Unterrichts ist die Verkehrserziehung. Die Verbesserung des Verkehrsverhaltens der Kinder gewinnt für uns aufgrund der steigenden Teilnahme der SchülerInnen am Straßenverkehr und der zunehmenden Unfallgefahr immer mehr an Bedeutung. Unter Einbeziehung der Eltern und mit Unterstützung der Polizei behandeln wir festgelegte theoretische Themen und führen dazu praktische Übungen durch.
In der Schuleingangsphase wird das richtige Verhalten als Fußgänger theoretisch vermittelt und anschließend sowohl auf dem Schulhof als auch im Straßenverkehr erprobt. Das richtige Verhalten als Radfahrer wird im Unterricht erarbeitet und im Schonraum, auf dem Schulhof, geübt. In den Klassen 3 und 4 werden die Kompetenzen theoretisch und praktisch erweitert. Die Radfahrausbildung findet im Schulbezirk statt und schließt am Ende der vierten Klasse mit der Radfahrprüfung ab.

Naturwissenschaftliche Experimente

Im naturwissenschaftlichen Bereich des Sachunterrichts legen wir Wert auf forschendes und entdeckendes Lernen. Unsere umfassende Laborausrüstung ermöglicht allen SchülerInnen eigenständiges Experimentieren. Unter Beachtung schulinterner Forscher- und Sicherheitsregeln organisieren die Kinder das benötigte Versuchsmaterial, stellen Vermutungen an, führen die Versuche in Einzel- oder Partnerarbeit durch, beobachten die Abläufe und dokumentieren ihre Ergebnisse. Mit der Methode des Experimentierens erweitern wir nicht nur die Sachkenntnisse, Sprachfähigkeiten und Sozialkompetenzen unserer SchülerInnen, sondern bahnen darüber hinaus das wissenschaftliche Arbeiten an.