Home Kontakt     
 

Feste, Feiern, Projekte

An unserer Schule gehören auch Feste und Feiern zum Ablauf des Schuljahres fest dazu.

So feiern wir jedes Jahr die Einschulung unserer neuen Schulkinder mit einem ökumenischen Gottesdienst, einem kleinen Rahmenprogramm, in dem die vierten Schuljahre die neuen Schüler begrüßen und willkommen heißen sowie einem Kuchenbuffet für die begleitenden Familien und Freunde. Unsere Schulanfänger erleben so von Anfang an Schule als Gemeinschaft, und Eltern, Familie und Freunde der Kinder können erste Kontakte knüpfen.

Im Herbst folgt dann unsere Laternenausstellung, bei der die Kinder im Schulhaus bei entsprechender Beleuchtung und einer gemütlichen Atmosphäre ihren Eltern, Familien und Freunden ihre selbstgebastelten Laternen präsentieren, die sie jedes Jahr aufs Neue phantasievoll und mit viel Begeisterung gestalten. Diese Laternen begleiten die Kinder beim Martinszug, der durch Rahm führt und in der Mantelteilung auf dem Schulhof seinen Höhepunkt findet. Die Kinder stärken sich anschließend mit Weckmännern, und auch für die Eltern wird eine Stärkung angeboten.

In der vorweihnachtlichen Zeit wird unsere Schule festlich geschmückt und sogar der Nikolaus findet jedes Jahr die Rahmer Grundschule und belohnt unsere SchülerInnen für ihre Arbeit. In allen Jahrgängen findet in der Adventszeit klassenintern eine Weihnachtsfeier statt. Im 1. und 2. Schuljahr feiern Kinder, Eltern und Klassenlehrerin nachmittags, die 3. und 4. Schuljahre feiern ohne Eltern an einem Vormittag.

Nach dieser besinnlichen Zeit folgt der Karneval mit ausgelassenen Feiern, die in den Klassenräumen stattfinden und die die Kinder individuell und kreativ gestalten.

Am Ende der Grundschulzeit feiern die Viertklässler mit Eltern und der Klassenlehrerin ein Abschiedsfest, meist außerhalb der Schule und individuell geplant.

Am letzten Schultag verabschieden wir unsere Viertklässler mit einem ökumenischen Gottesdienst, an dem alle SchülerInnen,  LehrerInnen und interessierte Eltern teilnehmen. Im Anschluss werden die Viertklässler im Pfarrheim von allen Klassen mit einem kleinen Rahmenprogramm offiziell verabschiedet.

Damit schließt sich der Kreis der regelmäßigen Feste und Feiern im Jahreslauf. Darüber hinaus finden im Wechsel noch weitere besondere Feste statt:

Ist der Zirkus Pompitz zu Besuch, dann verwandelt sich unsere Schule in eine Artistenschule. In sämtlichen Räumen wird klassenübergreifend eifrig trainiert. Der Höhepunkt ist die Aufführung vor großem Publikum am Ende der Woche. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel die Kinder in dieser Woche lernen und häufig entdeckt man ganz neue Talente an ihnen.

Jedes Kind erlebt im Laufe seiner Schulzeit mindestens ein großes Schulfest. Getreu unserem Motto „Hand in Hand“ werden diese Feste von Eltern, Schulpflegschaft, Förderverein, den Lehrern und natürlich den Kindern gemeinsam gestaltet. Während die Kinder mit den Lehrern klassenübergreifend ein Programm einstudieren und dieses vorführen, sorgen die Eltern für die weitere Organisation des Festes wie die Verköstigung und das Unterhaltungsprogramm für die Kinder.